Go to footer

Moderations-Bereich ]

vom roten Ahorn ( der etwas andere Weg )




Hier findet Ihr Kt, Zw und Standardteckel.

Moderatoren: Julia mit Benni, Suse


Re: vom roten Ahorn ( der etwas andere Weg )

Beitragvon Whippet » So 23. Aug 2015, 17:34

Gassigängerin hat geschrieben:Das nennst du kurzes Update...

Da ist ja immens viel passiert im Zwinger vom roten Ahorn!

Tolle Erfolge, Hunde die gegangen sind und noch gehen sollen. Für die die nicht mehr bei euch wohnen wünsche ich alles Gute und viele schöne Jahre bei ihren neuen Bespassern.



Na, da das hier ja eh keiner mehr liest ist es mehr als lang genug.

Als Züchter muss ich leider immer wieder die Entscheidung treffen ob ich einen Hund
in die Zucht nehme oder nicht. Auch ich kann bei einem 8 Wochen alten Welpen nicht
sagen, ob der sich so entwicklen wird wie ich das erwachte und für meine Zucht auch brauche.
Hunde die beim BU aus dem Mass gehen ist halt ein Problem.
Mit denen werd ich auch kaum Hunde züchten können die dann im korrekten Mass bleiben.
Und das setzt sich dann als Problem fort. Bei den KTs ist es eh schon schwer genug Hunde
zu züchten die im Mass sind und dann auch noch substanzvoll da stehen.
Da ist man immer wieder an oder leicht über der Grenze.
Zum Glück hat man ja die Tolleranz bis 32cm BU. Zumindestens noch.
Wenn das wegfällt, Sie wird es ja zur Zeit über den VDH an die FCI beantragt.
Dann wird das ganze noch schwerer.
Aber auch damit werden wir leben müssen und eben immer noch unser bestes
tun um eben substanzvolle, gesunde, anatomisch korrekte und schöne Flusen
zu züchten, die in der Lage sind auch große Schauen zu gewinnen.
Benutzeravatar
Whippet
Terminator - Admin
Terminator - Admin
 
Beiträge: 5953
Registriert: Do 27. Nov 2008, 23:23
Wohnort: 53881 Eu - Stotzheim


von Anzeige » So 23. Aug 2015, 17:34

Anzeige
 


Re: vom roten Ahorn ( der etwas andere Weg )

Beitragvon Gassigängerin » So 23. Aug 2015, 20:59

Ja, ich weiß das es gerade im KT Bereich immer schwieriger wird und da schnell mal ein Hund aus dem BU Mass raus ist (leider) und das mit der Tolleranzgrenze ist ja nicht nur bei den Kleinen sondern bei allen jetzt eine Sache....
Nun, machen wir weiter und hoffen auf Welpen die auf großen Ausstellungen das Ansehen der Richter gefallen...
Benutzeravatar
Gassigängerin
Schnüffelnase
 
Beiträge: 5352
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 10:48
Wohnort: Gettorf


Re: vom roten Ahorn ( der etwas andere Weg )

Beitragvon Whippet » Mo 24. Aug 2015, 00:13

Gassigängerin hat geschrieben:Ja, ich weiß das es gerade im KT Bereich immer schwieriger wird und da schnell mal ein Hund aus dem BU Mass raus ist (leider) und das mit der Tolleranzgrenze ist ja nicht nur bei den Kleinen sondern bei allen jetzt eine Sache....
Nun, machen wir weiter und hoffen auf Welpen die auf großen Ausstellungen das Ansehen der Richter gefallen...



Bei den Standards gibts keine BU Obergrenze.
Das muss erst im Standard geändert werden.
Das dauert 3 bis 5 Jahre.
Der DTK kann ja da nicht einen eigenen Weg gehen die nicht dem Standard entspricht.
Benutzeravatar
Whippet
Terminator - Admin
Terminator - Admin
 
Beiträge: 5953
Registriert: Do 27. Nov 2008, 23:23
Wohnort: 53881 Eu - Stotzheim


Re: vom roten Ahorn ( der etwas andere Weg )

Beitragvon forstgarten » Mo 24. Aug 2015, 13:43

Whippet hat geschrieben:Na, da das hier ja eh keiner mehr liest...

Stimmt nicht zwink
DTK-Rauhhaar-Zwergteckelzwinger
"vom alten Forstgarten FCI"
Benutzeravatar
forstgarten
Schnüffelnase
 
Beiträge: 2028
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 22:30
Wohnort: am Bach


Re: vom roten Ahorn ( der etwas andere Weg )

Beitragvon Pebbles » Di 25. Aug 2015, 17:01

forstgarten hat geschrieben:
Whippet hat geschrieben:Na, da das hier ja eh keiner mehr liest...

Stimmt nicht zwink


Ich hatte es auch gelesen zwink

Ich wollte aber eigentlich nix dazu schreiben, da ich mich nicht aus züchterischen Gründen von einem geliebten Tier trennen könnte.
Die Beweggründe kann ich durchaus nachvollziehen und möchte das auch nicht in irgendeiner Form bewerten. Nur ich könnte das so nicht...

Nun bin ich wohl durchgefallen, weil ich doch was dazu gesagt hab !denk1
Liebe Grüße von Ina!

www.zwergdackelwelpen.com
Benutzeravatar
Pebbles
Dachshund
 
Beiträge: 1519
Registriert: Fr 18. Jul 2008, 08:17
Wohnort: Markneukirchen


Re: vom roten Ahorn ( der etwas andere Weg )

Beitragvon Whippet » Di 25. Aug 2015, 23:50

Pebbles hat geschrieben:
Ich hatte es auch gelesen zwink

Ich wollte aber eigentlich nix dazu schreiben, da ich mich nicht aus züchterischen Gründen von einem geliebten Tier trennen könnte.
Die Beweggründe kann ich durchaus nachvollziehen und möchte das auch nicht in irgendeiner Form bewerten. Nur ich könnte das so nicht...

Nun bin ich wohl durchgefallen, weil ich doch was dazu gesagt hab !denk1


Wie so solltest du durchgefallen sein?
Diese Entscheidung muss jeder Züchter für sich selber treffen.
Wenn ich alle Hunde behalte die ich dann doch nicht in die Zucht nehme
und dann auch noch die alten Hunde behalte, na dann hört es schnell auf mit
züchten. Man hat ja auch eine Obergrenze bei der anzahl der Hunden die man
halten kann.
Ich für meinen Teil habe mich dazu entschieden auch Hunde ab zu geben.
Wobei diese Hunde nicht schnellst möglich aus ziehen müssen.
Solche Hunde werden nur in gute Hände abgegeben wie alle unserer Hunde.
Eingekaufte Hunde werden auch dem Züchter wo sie her kommen zu erst angeboten.
Wenn der sie dann nicht will, dann werden sie frei angeboten.
Aber wie schon gesagt, diese Entscheidung muss jeder für sich treffen.

Benutzeravatar
Whippet
Terminator - Admin
Terminator - Admin
 
Beiträge: 5953
Registriert: Do 27. Nov 2008, 23:23
Wohnort: 53881 Eu - Stotzheim


Re: vom roten Ahorn ( der etwas andere Weg )

Beitragvon Pebbles » Mi 26. Aug 2015, 07:25

Whippet hat geschrieben:Aber wie schon gesagt, diese Entscheidung muss jeder für sich treffen.

[/color][/b]


Dann ist ja gut!
Wie schon gesagt, ich verurteile es ja auch nicht. Nur selbst kann ich meine älteren Hunde nicht abgeben, das bekomme ich nicht hin.
Bin ja züchterisch auch nur ein kleines Licht wimpern
Liebe Grüße von Ina!

www.zwergdackelwelpen.com
Benutzeravatar
Pebbles
Dachshund
 
Beiträge: 1519
Registriert: Fr 18. Jul 2008, 08:17
Wohnort: Markneukirchen


Re: vom roten Ahorn ( der etwas andere Weg )

Beitragvon Whippet » Do 27. Aug 2015, 11:17

Pebbles hat geschrieben:
Whippet hat geschrieben:Aber wie schon gesagt, diese Entscheidung muss jeder für sich treffen.

[/color][/b]


Dann ist ja gut!
Wie schon gesagt, ich verurteile es ja auch nicht. Nur selbst kann ich meine älteren Hunde nicht abgeben, das bekomme ich nicht hin.
Bin ja züchterisch auch nur ein kleines Licht wimpern



Aus meiner Sicht zeichnet es einen nicht als "besseren Züchter" aus, blos weil man in der Lage ist
ältere Hunde ab zu geben.
Allerdings auch nicht wenn man die ältern Hunde alle behält.
Beides hat mit Zucht mal gar nichts zu tun und beides kann für die betroffenen Hunde Vor- wie auch
Nachteile haben. Um das zu beurteilen müsste man sich jeden Einzelfall genau anschauen.
Unsere älteren Hunde müssen ja jetzt nicht dringend aus ziehen.
Nur wenn es absolut passt und die Hunde da wo sie hingehen ein Leben als Prinz
oder Prinzessin haben werden, dann ermöglichen wir ihnen das auch.
Hunde die ein Rudel brauchen werden dagegen gar nicht abgegeben.
Aber noch lange nicht jeder Hund besonders wenn er älter wird ist dann in einem Rudel
auch glücklich.
Die Hunde haben damit gar keine Probleme, Probleme hat da nur der Mensch.

Benutzeravatar
Whippet
Terminator - Admin
Terminator - Admin
 
Beiträge: 5953
Registriert: Do 27. Nov 2008, 23:23
Wohnort: 53881 Eu - Stotzheim


Re: vom roten Ahorn ( der etwas andere Weg )

Beitragvon Whippet » Fr 4. Sep 2015, 16:47

Vorgestern kam die Bestätigung vom Zuchtbuchamt.
Die Zuchtstätte vom roten Ahorn wurde mit der bronzenen und silbernen Verdienstnadel
für die Ausstellungserfolge der gezüchteten Hunde ausgezeichnet.
Die schriftliche Bestätigungen habe ich hier liegen.
Die Verdienstnadeln werden mir dann bei der nächsten LV Versammlung im März 2016 übergeben werden.
Benutzeravatar
Whippet
Terminator - Admin
Terminator - Admin
 
Beiträge: 5953
Registriert: Do 27. Nov 2008, 23:23
Wohnort: 53881 Eu - Stotzheim


Re: vom roten Ahorn ( der etwas andere Weg )

Beitragvon Gassigängerin » So 6. Sep 2015, 10:48

Da nun alle Papiere bei dir sind nochmal herzlichen Glückwunsch zu allem erreichten! klats
Benutzeravatar
Gassigängerin
Schnüffelnase
 
Beiträge: 5352
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 10:48
Wohnort: Gettorf


Re: vom roten Ahorn ( der etwas andere Weg )

Beitragvon Dackel-Freundin » Fr 18. Sep 2015, 20:55

Herzlichen Glückwunsch.
Gruß
Andrea
Gib dem Menschen einen Hund und seine Seele wird gesund.
(Hildegard v. Bingen)
Benutzeravatar
Dackel-Freundin
Verspielter Dackel
 
Beiträge: 530
Registriert: Di 23. Nov 2010, 21:15
Wohnort: Leverkusen

Vorherige


Ähnliche Beiträge

B Wurf im "roten Ahorn"
Forum: x - Welpenstube
Autor: Whippet
Antworten: 57

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Langhaarteckel

Wer ist online?

0 Mitglieder




Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Haus, Haar, Bild, Name, Uni

Impressum | Datenschutz