Go to footer

Moderations-Bereich ]

vom roten Ahorn ( der etwas andere Weg )




Hier findet Ihr Kt, Zw und Standardteckel.

Moderatoren: Julia mit Benni, Suse


vom roten Ahorn ( der etwas andere Weg )

Beitragvon Whippet » Mo 28. Jun 2010, 13:10

In diesem Threat möchte ich euch über den Anfang und den
weiteren Gang beim Aufbau einer Langhaarteckelzucht berichten.

"Der etwas andere Weg"
Diesen Untertitel habe ich gewählt weil der Aufbau dieser Zuchtstätte wohl nicht
vergleichbar ist mit dem "normalen" Aufbau einer Zuchtstätte.
Der "normale" Weg wäre wohl das man sich einen Dackel zugelegt hat,
irgendwann mal Spass am Ausstellen bekommt und dann darüber nachdenkt
selber mal zu züchten....man hat also erst den Hund und dann gehts weiter.

Das war bei mir etwas anders.....
ich bin ja durch Suse und deren Rauhhaarzucht schon etwas länger beim züchten.
Bin also nicht ganz so frisch wie eine Neuling in diesem Thema.
Ursprünglich komme ich aber von den Windhunden ( Whippts ) und hätte vermutlich
ohne Suse nie Dackel gezüchtet.....eher Whippets.
Durch Suse bin ich dann zu den Dackels gekommen....bin Mitglied im DTK geworden
und habe mich erst einmal mit dem Thema Dackel und Zucht und natürlich auch
noch andere Dackelthemen auseinander gesetzt.
Irgendwann dann kam das Gespräch auf das Thema Langhhaarzucht.
Und nach einigen Überlegungen habe ich mich ( mit Suse ) dazu entschlossen
einen eigenen Langhaarzwinger auf zu bauen.
Das zuerst einmal bestehende Problem, willst du Langhaar züchten brauchst du
erst mal einen Langhaarteckel.....bis dahin hatten wir ja "nur" Rauhis.
Also musste erst einmal zumindestens eine Langhaarhündin gekauft werden.
Jetzt wurde das Internet durchforstet....wer hat Zwerglanghaarwelpen oder
vielleicht eine Junghündin?
Es wurde telefoniert, Homepages angeschaut, auch Hunde angeschaut....
aber es ist nicht so einfach wenn man gewisse Vorstellungen hat.
Meine war eigentlich ganz einfach...
1. Hund aus einer gesunden Linie ohne Probleme
2. reinrot sollte die Hündin sein
3. der Hund muß V1 Potenzial haben.
wir/ich habe viel mit einem Kenner der Langhaarszene telefoniert der mich auch
sehr unterstützt hat.
Mein Dank dafür geht an.........Andreas ( Eifeler ) der sich sehr gut bei den
Langhaarteckeln auskennt und viele viele Züchter persönlich kennt.
Nach einigen Monaten der Suche haben wir endlich einen Welpen gefunden.
Auch eine 1 jährige Hündin stand zu Auswahl.
Also auf nach Melle.....auf der dortigen Spezialzuchtschau wollten wir uns einen
Welpen und eine einjährige Hündin anschauen.
Das Problem....wir wollten eigentlich nicht das bekannt wird das ich/wir einen
Langhhaarzwerg suchen und einen Zwinger anmelden wollen.
Aber das hatte sich in Melle sehr schnell erledigt......
kaum hatten wir die Halle betreten wurden wir sofort erkannt.....
die Dackelhäusler sind halt viel auf den Zuchtschauen vertreten und weder
Suse noch ich sind unerkannt durch die Halle gekommen.
Also erst mal alle Leute begrüssen.....
dann haben wir uns die beiden Hunde angesehen und uns für den Welpen entschieden.

Waris vom Wenzelhof die erste Hündin beim Langhaarzwinger

der zu der Zeit noch gar nicht beantragt war.
Nun war er also da...der erste Langhaar......also mußte ein Name für den Zwinger
her.
Alles ganz einfach.....Namen aussuchen........halt...erst mal prüfen ob es den
schon gibt......neuen Namen....ne gefällt mir nicht......wieder einen neuen Namen,
so ging das über gut 4 Wochen.....bis Suse dann mit "vom roten Ahorn" kam.
Den haben wir dann beantragt.......in meinem Fall soll er mit FCI versehen werden.
Also Antrag stellen, Zuchtwart nimmt Zuchtstätte ab, was in unserem Fall kein
Problem darstellte da die Zuchtwartin uns und unserer Zuchtstätte ja schon länger kennt.
Antrag zum DTK senden und.......erst mal die Gebüren überweisen ansonsten wirds gar nicht erst bearbeitet.....und dann......warten....
erst muß er veröffentlicht werden....4 Wochen Einspruchsfrist abwarten.....
dann geht der Antrag zum VDH zwecks FCI Schutz und man bekommt wieder erst
mal eine Rechnung....15,-€ wenn FCI Schutz nicht geht und 30,-€ wenns geht.
Wieder erst überweisen und nach Geldeingang beim DTK bekommt man endlich
die lange ersehnte Zwingerschutzkarte......

Benutzeravatar
Whippet
Terminator - Admin
Terminator - Admin
 
Beiträge: 5953
Registriert: Do 27. Nov 2008, 23:23
Wohnort: 53881 Eu - Stotzheim


von Anzeige » Mo 28. Jun 2010, 13:10

Anzeige
 


Re: vom roten Ahorn ( der etwas andere Weg )

Beitragvon Whippet » Mo 28. Jun 2010, 13:24

In der Wartezeit kann man sich dann schon mal mit dem Werdegang
vom Waris beschäftigen.....
Also schauen das sie anständig frißt....das ist bei Langhaar gar nicht so einfach...
die Rauhis....denen stellt das Futter hin und 3,2,1 weg ist es....
Waris hingegen frist ein paar Bröckchen und geht dann erst mal schauen was
die anderen haben......dann erst mal raus in den Hof...da war bestimmt ein fremdes
Geräusch.....irgendwann mal kommt sie zurück und frisst noch ein paar Bröckchen.
Allerdings nur wenn der Futtermeister den Napf gegen die Rauhis verteidigt hat,
ansonsten ist der nämlich gleich mit leer.

Die ersten Ausstellungen werden besucht......
keine Angst....ich stelle keinen 9 - 10 Wochen alten Hund aus
aber Waris darf mit und kann sich schon mal an die Atmosphäre gewöhnen.
Da der DTK ja nun eine Verhaltensbeurteilung vor die Zuchtzulassung gesetzt hat,
dabei aber freundlicherweise darauf verzichtet hat dafür ein Mindestalter vor zu geben, durfte Waris am 27. Juni im Alter von 4 Monaten und 16 Tagen diese
"wichtige" Prüfung ablegen.......
Das machte die "Kleine" sehr souverän......obwohl die Richterin meinte
das sie nicht wüßte ob das jetzt auch schon zählen würde.....
braucht sie nicht wissen...es reicht wenn ich es weiß....es muß zählen.

In der Zwischenzeit beschäftige ich mich weiter mit Langhaarzwergen
aber auch mit den KT´s.....die Größe wird ja erst durch das einmessen mit
15 Monaten festgelegt und da kommt es immer wieder vor das aus Zwergen
Kt´s fallen aber auch umgekehrt ist möglich.
Ziel dabei ist es die Linien besser kennen zu lernen....wo sind Fehler....
wo werden zum Beispiel Zahnfehler vererbt.....wo Ruten wo Hodenfehler.
Wie entwickeln sich die Hunde.....passt diese Linie zu der von Waris.
Wie ihr seht...es ist viel zu tun und ich bin noch lange nicht soweit....
also...packen wir es an!
Benutzeravatar
Whippet
Terminator - Admin
Terminator - Admin
 
Beiträge: 5953
Registriert: Do 27. Nov 2008, 23:23
Wohnort: 53881 Eu - Stotzheim


Re: vom roten Ahorn ( der etwas andere Weg )

Beitragvon Alizée » Mo 28. Jun 2010, 15:17

Manfred wart es mal ab, wenn Du noch einen geiegneten Deckrüden suchst [smilie=cryingwlaughter.gif] [smilie=cryingwlaughter.gif] dann gehts es wieder von vorne los, gefällt Dir optisch einer, ist der Stammbaum nichts, ist der Stammbaum ok ist der Rüde nicht passend u.s.w. [smilie=cryingwlaughter.gif] [smilie=cryingwlaughter.gif] ich habe 5 Jahre gebraucht bis ich was gefunden habe, wo ich mit beidem zufrieden war, und das wird bei der nächsten Hündin nicht anders werden.

Gruss Carmen
Benutzeravatar
Alizée
Dackelnase
 
Beiträge: 825
Registriert: Mo 29. Sep 2008, 10:19
Wohnort: Pratteln


Re: vom roten Ahorn ( der etwas andere Weg )

Beitragvon Whippet » Mo 28. Jun 2010, 15:28

Alizée hat geschrieben:Manfred wart es mal ab, wenn Du noch einen geiegneten Deckrüden suchst [smilie=cryingwlaughter.gif] [smilie=cryingwlaughter.gif] dann gehts es wieder von vorne los, gefällt Dir optisch einer, ist der Stammbaum nichts, ist der Stammbaum ok ist der Rüde nicht passend u.s.w. [smilie=cryingwlaughter.gif] [smilie=cryingwlaughter.gif] ich habe 5 Jahre gebraucht bis ich was gefunden habe, wo ich mit beidem zufrieden war, und das wird bei der nächsten Hündin nicht anders werden.

Gruss Carmen



Na deshalb bin ich ja jetzt schon am suchen obwohl Waris erst 4,5 Monate alt ist.
Da hab ich ja noch ein paar Tage bis sie belegt werden darf...


[smilie=wink.gif]
Benutzeravatar
Whippet
Terminator - Admin
Terminator - Admin
 
Beiträge: 5953
Registriert: Do 27. Nov 2008, 23:23
Wohnort: 53881 Eu - Stotzheim


Re: vom roten Ahorn ( der etwas andere Weg )

Beitragvon Julia mit Benni » Mo 28. Jun 2010, 15:34

Manfred, ich wünsche Dir auf jeden Fall viel Glück und das richtige Fingerspitzengefühl für Deine Langhaarteckel-Zucht.....!!!!!! Auf dass die zukünftigen LH-Teckel vom roten Ahorn einmal "in aller Munde" sind.....!!!!!!! [smilie=puppy2.gif] [smilie=puppy2.gif] [smilie=puppy2.gif]
[smilie=tumb.gif] [smilie=tumb.gif] [smilie=tumb.gif] [smilie=tumb.gif] [smilie=tumb.gif] [smilie=tumb.gif]
Liebe Grüße
Julia

Bild

Meine Website "Dackel Benni's Welt":
Bild
Auch in Facebook sind wir zu finden:
http://www.facebook.com/julia.wieczorek.5817
Benutzeravatar
Julia mit Benni
Dackel Admin Julia mit Benni
Dackel Admin Julia mit Benni
 
Beiträge: 17087
Registriert: So 11. Mär 2007, 21:09
Wohnort: Kreis Düren (NRW)


Re: vom roten Ahorn ( der etwas andere Weg )

Beitragvon Alizée » Mo 28. Jun 2010, 15:42

Whippet hat geschrieben:
Alizée hat geschrieben:Manfred wart es mal ab, wenn Du noch einen geiegneten Deckrüden suchst [smilie=cryingwlaughter.gif] [smilie=cryingwlaughter.gif] dann gehts es wieder von vorne los, gefällt Dir optisch einer, ist der Stammbaum nichts, ist der Stammbaum ok ist der Rüde nicht passend u.s.w. [smilie=cryingwlaughter.gif] [smilie=cryingwlaughter.gif] ich habe 5 Jahre gebraucht bis ich was gefunden habe, wo ich mit beidem zufrieden war, und das wird bei der nächsten Hündin nicht anders werden.

Gruss Carmen



Na deshalb bin ich ja jetzt schon am suchen obwohl Waris erst 4,5 Monate alt ist.
Da hab ich ja noch ein paar Tage bis sie belegt werden darf...


[smilie=wink.gif]


frag mich mal, aber ist nicht einfach, und da ist dann noch Esmeralda die muss ja auch noch einen abbekommen [smilie=cryingwlaughter.gif]

Ich habe ja noch einen Importierten (Peru) Zwergrüden, aber bei dem sieht man das da irgendwo mal ein Standard drin war. Er ist ja hübsch aber halt kein Zwerg mehr.
Benutzeravatar
Alizée
Dackelnase
 
Beiträge: 825
Registriert: Mo 29. Sep 2008, 10:19
Wohnort: Pratteln


Re: vom roten Ahorn ( der etwas andere Weg )

Beitragvon Whippet » Mo 28. Jun 2010, 16:54

eifeler hat geschrieben:... wir wünschen wieder einmal Erfolg [smilie=tumb.gif]

Denn Glück kann jeder haben [smilie=wink.gif]

Aber ich Denke du wirst ein Glückliches Händchen haben [smilie=win your love.gif]

LG
Andreas
[smilie=bye2.gif]



Tja zur Not hab ich ja nen guten technischen Berater....

[smilie=wink.gif]
Benutzeravatar
Whippet
Terminator - Admin
Terminator - Admin
 
Beiträge: 5953
Registriert: Do 27. Nov 2008, 23:23
Wohnort: 53881 Eu - Stotzheim


Re: vom roten Ahorn ( der etwas andere Weg )

Beitragvon Whippet » Do 12. Aug 2010, 22:08

Noch einmal ein paar Gedanken und Info´s zum
Langhaarzwinger vom roten Ahorn.......
Auf das FCI warte ich immer noch....bisher keine Nachricht vom VDH.
Dafür gehts mit Waris weiter wie erwartet...
Bimmeltest ( Verhaltensbeurteilung ) hat sie ja schon bestanden.
Gestern dann wurden Waris die letzen beiden Milch Caninis gezogen so das nun der Platz für die neuen auch da ist. Wie es aussieht wachsen die Zähne jetzt so wie sie sollten
Wir hoffen auf jedenfall das Beste.


Benutzeravatar
Whippet
Terminator - Admin
Terminator - Admin
 
Beiträge: 5953
Registriert: Do 27. Nov 2008, 23:23
Wohnort: 53881 Eu - Stotzheim


Re: vom roten Ahorn ( der etwas andere Weg )

Beitragvon Whippet » Fr 19. Okt 2012, 17:04

Nach dem wir den ersten Wurf im "roten Ahorn" mit mehr Erfolg als erwartet
abgeschlossen haben, siehe Aistulf Lord vom roten Ahorn, haben wir natürlich
auch mit Basia von der Waldburg Remagen die Zuchtplanung gemacht.
Mit anderen Worten Basia ist belegt worden und nach TA Info vom Ultraschall
ist sie trächtig und erwartet mindestens 3 Welpen.
Am 10. September haben Suse und ich uns aufgemacht und sind zum Deckrüden
für Basia gefahren. Dort angekommen wurde erst mal dafür gesorgt das wir nicht
umsonst ( also ohne Deckakt ) gefahren sind.
Anschliessend wurde noch nett zu Abend gegessen und natürlich ausgiebig gefachsimpelt.
Dafür auch hier unseren Dank an Petra Ollig nebst Ehemann.
Als Deckrüde haben wir SALVATORE DALI SANTANDER FCI genommen.
Nun warten wir mal ab was da so entsteht. Die Welpen werden erwartet am
12.November 2012.
Basia jedenfalls ist deutlich schwanger vom verhalten her.
Sie ist schon sehr anhänglich im Moment.
Wir jedenfall warten ganz gespannt auf den ersten Langhaarzwergwurf
beim "roten Ahorn".

Benutzeravatar
Whippet
Terminator - Admin
Terminator - Admin
 
Beiträge: 5953
Registriert: Do 27. Nov 2008, 23:23
Wohnort: 53881 Eu - Stotzheim


Re: vom roten Ahorn ( der etwas andere Weg )

Beitragvon Gassigängerin » Fr 19. Okt 2012, 17:08

Dazu das es geklappt hat gratuliere ich recht herzlich und warte dann mal ganz gespannt mit Euch wie viele da denn wirklich in die Wurfkiste geboren werden und drücke feste meine Daumen! [smilie=tumb.gif] [smilie=smile1.gif]
Benutzeravatar
Gassigängerin
Schnüffelnase
 
Beiträge: 5352
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 10:48
Wohnort: Gettorf


Re: vom roten Ahorn ( der etwas andere Weg )

Beitragvon van Ringen » Fr 19. Okt 2012, 17:17

Na dann drücke ich mal feste die Daumen [smilie=tumb.gif]
Gruß von Michaela und dem Langhaarteckelzwinger "van Ringen"
Benutzeravatar
van Ringen
Dachshund
 
Beiträge: 1531
Registriert: Fr 14. Aug 2009, 17:02
Wohnort: 32609 Hüllhorst


Re: vom roten Ahorn ( der etwas andere Weg )

Beitragvon Don » Fr 19. Okt 2012, 17:19

Es freut mich, dass es geklappt hat und Drücke die Daumen für eine Problemlose Trächtigkeit und Geburt [smilie=tumb.gif]
Bild
"Kurzhaarteckel vom Marienfeld"

Natürlich kann man ohne Dackel leben.....
....es lohnt sich nur nicht


Heinz Rühmann

LG Judith
Benutzeravatar
Don
Schnüffelnase
 
Beiträge: 4023
Registriert: Mi 16. Sep 2009, 20:52
Wohnort: Heek


Re: vom roten Ahorn ( der etwas andere Weg )

Beitragvon Julia mit Benni » Fr 19. Okt 2012, 17:44

[smilie=heart fill with love.gif] Ach wie schön, dann wünsche ich viel Glück....!!!! [smilie=tumb.gif]
Liebe Grüße
Julia

Bild

Meine Website "Dackel Benni's Welt":
Bild
Auch in Facebook sind wir zu finden:
http://www.facebook.com/julia.wieczorek.5817
Benutzeravatar
Julia mit Benni
Dackel Admin Julia mit Benni
Dackel Admin Julia mit Benni
 
Beiträge: 17087
Registriert: So 11. Mär 2007, 21:09
Wohnort: Kreis Düren (NRW)


Re: vom roten Ahorn ( der etwas andere Weg )

Beitragvon Charly93 » Fr 19. Okt 2012, 17:45

Ach, das freut mich sehr!!! Ich freue mich schon sehr auf eure kleinen KT-Welpen.... [smilie=kisses.gif]
Benutzeravatar
Charly93
Schnüffelnase
 
Beiträge: 6945
Registriert: Mo 27. Apr 2009, 20:33
Wohnort: Laboe


Re: vom roten Ahorn ( der etwas andere Weg )

Beitragvon van Ringen » Fr 19. Okt 2012, 18:30

Charly93 hat geschrieben:Ach, das freut mich sehr!!! Ich freue mich schon sehr auf eure kleinen KT-Welpen.... [smilie=kisses.gif]


KT?
Ich glaube das wird ein Zwergenwurf. [smilie=biglol.gif]
Gruß von Michaela und dem Langhaarteckelzwinger "van Ringen"
Benutzeravatar
van Ringen
Dachshund
 
Beiträge: 1531
Registriert: Fr 14. Aug 2009, 17:02
Wohnort: 32609 Hüllhorst

Nächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Langhaarteckel

Wer ist online?

0 Mitglieder




Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Haus, Haar, Bild, Name, Uni

Impressum | Datenschutz